Der Unterschied zwischen Hypnose und Achtsamkeits Meditation ( Mindfulness)

Achtsamkeit Meditation ( Mindfulness Meditation)
Wir bringen unser Bewusstsein hier in diesen Moment ins “Jetzt”. Der Fokus ist auf unsere Atmung gerichtet . Wenn wir bemerken dass unsere Gedanken abwandern , leiten wir unsere Gedanken wieder auf den Atem. Die Absicht ist mehr im Jetzt zu sein und Meditation ist das Werkzeug dafür um diese Achtsamkeit zu erreichen.

Hypnose ist ebenso ein Trance Status in dem wir uns begeben koennen und in tatsächlich machen wir das auf ganz natürliche Weise jeden Tag. z.B bei langen Autofahrten, oder beim Musikhören Fernsehschauen ect, oder auch das Tagträumen wenn wir aus dem Fenster schauen.

 In der Therapie benutzen wir Hypnosetrance um den Prefontalen Cortex im Gehirn zu benutzen als virtuellen Realitaets Stimulator . Der Therapeut benutzt positive Bilder die von dem Klienten stammen die aus der Erinnerung oder der Imagination stammen oder passende von uns ausgesuchte Bilder .

Es ist ein “Woanderssein” und verwandt mit dem Tagtraum Zustand. Klienten brauchen unsere Hilfe solche inneren Bilder zu erschaffen, da sie zumeist nur innere negative Bilder benutzen und somit in ihr Leben noch mehr Stress erschaffen und Negativitaet die sich auf das Gesamtwohlbefinden nicht positiv auswirken und krank machen können. Ein positives “Tagträumen” hilft dem Gehirn sich zu entspannen und zu lernen  neue positive Informationen zu verankern. Um einen guten Trance Zustand zu erreichen benutzen wir progressive Muskel Entspannungstechniken um die Emotionen ruhig und entspannt werden zu lassen und somit auch die Muskeln und den ganzen Körper.

Fazit
Beides sind verschiedene Techniken die mit einem mehr oder wenigen tiefen Trancezustand arbeiten und uns helfen gesünder zu leben. Selbstverständlich kann man beides kombinieren um den Alltag anders und positiver zu erleben.

Kommentare: 0